Häufig gestellte Fragen zu promYcom

 

 

Jedes Business bringt seine eigenen Rahmenbedingungen mit sich. Auch bei promYcom ist das nichts anderes. Um Ihnen eine kleine Hilfestellung zu bieten, finden Sie hier die häufigsten Fragen unserer Partner & Kunden.

 

Allgemeine Fragen zu promYcom:

 

Warum macht Werbung bei promYcom Sinn für mein Business?Im Bereich des Onlinemarketings dreht sich fast alles um hochwertigen und zielgerichteten Traffic. Was nützt die schönste Website, der schönste Shop, wenn niemand diese besucht? Richtig! Nichts! Bei promYcom können Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung mit hochwertigem Traffic versorgen – und das ist noch nicht alles!

 

Für welches Business-Modell ist promYcom am besten geeignet?

 

Wenn Sie ein regionaler Einzelhändler sind, der Kunden aus einem Umkreis von 10-20 km gewinnen möchten, dann werden Sie es auf promYcom sicherlich nicht so einfach haben. Die Werbung, die Sie hier schalten wäre vom Kern her nicht zielgerichtet, sondern lediglich als markenbildende Werbemaßenahme einzustufen. Bundesweite und internationale Geschäftsmodelle profitieren hier sicherlich wesentlich mehr. Beispiele für hervorragend geeignete Business-Modelle:

  • Onlineshops
  • Affiliates und Internetmarketer
  • Webworker
  • Programmierer
  • Designer
  • Ferienhausanbieter
  • Coaches & Trainer
  • Infomarketer
  • Gastronomiebetriebe mit Tagungsräumen
  • Urlaubs- und Reiseanbieter
  • Online-Akademien 

Ich bin noch etwas unschlüssig – kann ich promYcom erst einmal testen und reinschnuppern?

 

Sie können sich bei promYcom ganz unverbindlich und vollkommen kostenlos anmelden (registrieren). Nach Ihrer Anmeldung können Sie sich die Plattform in aller Ruhe anschauen und überlegen, ob und wie Sie in das System einsteigen wollen. Ob Sie nur als Werbepartner tätig werden oder selbst als promYcom Affiliate durchstarten liegt ganz alleine bei Ihnen.

 

Ist promYcom ein deutscher Anbieter oder arbeiten ausländische Firmen im Hintergrund mit?

 

PromYcom ist komplett aus deutscher Hand. Die Plattform hat ein deutsches Backoffice (interner Bereich für Werbepartner & Affiliates), deutschsprachigen Support, TÜV geprüfte deutsche Zahlungsschnittstellen u.v.m. Die Gesellschaft, die hinter promYcom steht ist die Firma: PromYcom Ltd. & Co KG. Die Geschäftsführung der Firma hat eine weitere Gesellschaft inne: Eine GmbH deren Geschäftsführer Hans Kragt aus der Kurpfalz ist. Es gibt hier also keine Eigentümer auf den Bahamas oder irgendwelche Offshore-Firmen.

 

Muss eine Steuernummer und/oder eine Gewerbeanmeldung eingereicht werden?

 

Bei promYcom geht es um Business – d.h. du handelst auf promYcom als selbständiger Unternehmer. Du musst dich selbstverständlich nicht sofort legitimieren, doch sobald du eine Auszahlungsanforderung an promYcom richtest, erhälst du als Vertriebspartner eine Email mit der Aufforderung die Steuernummer, eine aktuelle Rechnung die nicht älter als 3 Monate ist (beispielsweise Strom-, Telefonrechnung, sowie ein Schreiben vom Finanzamt oder Steuerberater einzureichen, um dich zu verifizieren. Erst wenn diese Unterlagen bei promYcom vorliegen, erfolg eine Auszahlung der Provisonen inkl. USt an dich. Anmerkung Kleinunternehmer: Bei der Auszahlungsbeantragung wird abgefragt, ob du die Kleinunternehmerregelung nach §19 UStG in Anspruch nehmen möchtest. Sollte dies der Fall sein, bekommst du nur den Nettobetrag ausgezahlt. Die Umsatzsteuer wird in diesem Fall von promYcom direkt an das Finanzamt abgeführt.

 

Was sind Subdomains und wofür sind diese gut?

 

Die promYcom Hauptseite hat die Domain www.promycom.de – eine Subdomain kommt zum Einsatz, um dir als Partner eine eigene URL zur Verfügung zu stellen (Subdomain), die du bewerben kannst. Diese sieht beispielsweise wie folgt aus: http://muster.promycom.de – hierdurch kann das System auch nachvollziehen, welchen Partner du für promYcom geworben hast. Deine Subdomain ist also deine persönliche Partnerseite. Du kannst mehrere Subdomains bei promYcom freischalten. Allerdings kannst du auch noch kostenpflichtig eine www-Subdomain bestellen.

 

Kann man bei promYcom Geld verdienen ohne selbst Werbung zu schalten?

 

Ja, auch das ist möglich. PromYcom Affiliates (kostenloser Account) erhalten für jeden direkt geworbenen Partner eine Provision – und das auch ohne eigene Werbepakete.

 

Wie erfolgen die Ein- und Auszahlungen bei promYcom?

 

Sämtliche Zahlungstransfers erfolgen aktuell per Bank oder Sofortüberweisung. Ein kleiner Tipp aber hierzu noch am Rande: Solltest du Guthaben in deinem Account haben, das du nicht auszahlen möchtest, so kannst du damit auch ein Upgrade deines Accounts durchführen, Profitpacks kaufen oder seit neustem auch den promYcom Deal in Anspruch nehmen. Weitere Zahlungsprozessoren wie Kreditkarten & Co folgen in Kürze.

 

Wenn ich Werbung auf promYcom buche/kaufe, bekomme ich dafür eine Rechnung?

 

Wenn Sie auf promYcom Werbung buchen bzw. ProfitPacks erwerben, erhalten Sie eine ordnungsgemäße Rechnung mit Ausweisung der USt. Diese können Sie selbstverständlich bei Ihrem Werbebudget berücksichtigen (Stichwort: Finanzamt).

 

Fragen rund um die ProfitPacks:

 

Wo kann ich ein ProfitPack kaufen?

 

Du kannst ProfitPacks im Backend unter dem Menüpunkt “Shop” -> “ProfitPacks” kaufen. Du hast hier die Möglichkeit zwischen Text und Bannerwerbung zu wählen. Wenn du direkt mehrere ProfitPacks erwerben möchtest, kannst du die Anzahl im Einkaufswagen im Shop festlegen.

 

Welche Werbeanzeigen (ProfitPacks) kauft man am besten?

 

Das kommt immer ganz darauf an…. Bei dem Kauf von ProfitPacks solltest du immer berücksichtigen, was du bewerben möchtest. Lässt sich dein Produkt oder deine Dienstleistung besser in einem Bild darstellen, oder führt ein knackiger Text eher zum Ziel? Darüber hinaus solltest dir überlegen, ob du gerne eine Topposition haben möchtest, eine Anzeige im Hauptaufmerksamkeitsbereich (Textanzeigen) oder ob du ein herausstechendes Button-Banner (125×125) im unteren Bereich schalten möchtest.

 

Was passiert eigentlich, wenn ich mal keine Zeit habe oder ein paar Tage keine 10 Werbeeinblendungen klicke?

 

Ein Frage, die wirklich sehr häufig gestellt wird…. Wenn du mal einen Tag keine Zeit, Lust oder sonst etwas hast, dann geht die Welt nicht unter! Du verlierst lediglich am darauffolgenden Tag die Berechtigung für den Umsatzpool. Aber keine Panik: Deine ProfitPacks erwirtschaften trotzdem den Maximalbetrag – nur nicht mehr in der Zeit, sondern eben ein paar Tage später. Betrachte es also einfach als eine Art Pause.

 

Kann ich ProfitPacks verschenken?

 

Du kannst gundsätzlich ProfitPacks verschenken an deine “First Line”, also an deine direkt gesponserten Partner (1. Ebene). Allerdings funktioniert dies nur, wenn du ein ProfitPack kaufst und es anschließend “sofort” an den First-Line Partner verschenkst. Dies muß innerhalb von 29 Minuten (spätestens) erfolgen, da du bei promYcom ja alle 30 Minuten “Pool-Ausschüttungen” bekommst. Und wenn die 1. Pool-Ausschüttung gut geschrieben ist, kann der Übertrag (das Verschenken an First-Line Partner) natürlich nicht mehr funktionieren, da das ProfitPack bereits “aktiviert” wurde. Bitte berücksichtigte dies und gib es bitte auch an deine Teampartner unbedingt weiter.

 

Kann ich auch mit Werbeklicks Geld verdienen?

 

Nein, das geht nicht! Die Betrachtung von 10 Werbeanzeigen pro Tag sichert dir lediglich die Teilnahme am Umsatzpool für deine eigenen ProfitPacks. Geld durch klicken von mehr als 10 Werbeanzeigen verdienst du nicht.

 

Woher weiß ich, wieviel meine ProfitPacks erwirtschaften?

 

Du hast mehrere mögliche Informationsquellen, um zu sichten, wie deine ProfitPacks laufen: 1.) Menüpunkt “Meine Profitpacks” -> hier siehst du das Kaufdatum, den Status und den Pool-Return in Euro. 2.) Menüpunkt “Meine Werbung” -> Alle… hier siehst du hinter RV: XX/42 wieviel jedes Werbepaket bis dato schon erwirtschaftet hat. 3.) Menüpunkt “Provisionen” -> hier findest du die Gesamtstatistik aller ProfitPacks.

 

Fragen zur Werbung:

 

Ich habe nun ProfitPacks – wie schalte ich Werbung?

 

Um nach dem Kauf von Werbepaketen/Profitpacks deine Werbung zu schalten, musst du diese nach dem Kauf über den Shop unter dem Menüpunkt “Meine Werbung” einrichten (Text, Link, Banner-Url, etc.) und anschließend aktivieren. Wenn du eine Anzeige mehrfach schalten möchtest, kannst du diese automatisch mit der letzen Werbeeinrichtung befüllen lassen und im Anschluss wieder aktivieren.

 

Woher weiß ich, wie meine Werbung läuft?

 

Monitoring ist selbstverständlich wichtig. Du möchtest ja auch wissen, ob deine Werbung gesehen und geklickt wird… Im Backend findest du unter dem Menüpunkt “Meine Werbung” unter dem Punkt “Alle” eine Übersicht deiner kompletten Werbekampagnen inkl. der Views (Ansichten) und Klicks.

 

Kann ich meine Werbung auch anpassen?

 

Ja klar! Wenn du feststellst, dass du vielleicht eine andere Überschrift bei Textanzeigen testen möchtest oder ein anderes Banner nutzen möchtest, dann kannst du dies selbstverständlich jederzeit anpassen. Du kannst jede aktive Werbeanzeige komplett anpassen/überarbeiten.

 

Sind mehrere Accounts in einem Haushalt erlaubt?

 

Ja, das ist überhaupt kein Problem! Es gibt jedoch ein paar Kleinigkeiten zu beachten: Jedes Familienmitglied muss sich selbstverständlich selbst mit seinem Account bei promYcom einloggen und auch die 10 Werbeeinblendungen pro Tag sichten. Wichtig: Für Auszahlungen muss jedes Familienmitglied ein separates Bankkonto hinterlegen. Ein Gemeinschaftskonto ist nicht erlaubt.

 

Was sind eigentlich Werbepunkte?

 

Für das Betrachten von Werbeanzeigen erhälst du jeweils 2 Werbepunkte auf dein Werbekonto gutgeschrieben. Diese kannst du dann bei Bedarf dafür nutzen, um dir eine Werbepaket zu kaufen. Aber: Du kannst damit kein ProfitPack kaufen und Geld verdienen, sondern lediglich ab einer gewissen Punktzahl ein Werbepaket, welches du für deine eigene Werbung nutzen kannst. Je nach Mitgliedschaft hast du schon nach dem Kauf ein gewisses Kontingent an Werbepunkten auf deinem Konto.

 

Rund um die Mitgliedschaften

 

Welche Mitgliedschaft eignet sich für mich am Besten?

 

Das liegt ganz an deiner Zielsetzung! Wenn du promYcom erst einmal kennenlernen möchtest, dann bietet sich natürlich die kostenlose Mitgliedschaft als Affiliate an. Du hast dadurch die Möglichkeit, dir alles in Ruhe anzuschauen. Solltest du aber direkt richtig durchstarten wollen und auch ein Team aufbauen wollen, dann solltest du dir überlegen, ob du nicht direkt mit einer Premium-Mitgliedschaft loslegst.